Hörsysteme

Ihr Hörsystem sollte optimal auf Sie abgestimmt sein. Da in der Regel beide Ohren von Schwerhörigkeit betroffen sind, empfiehlt es sich auch an beiden Ohren Hörsysteme zu tragen. Nur so wird die räumliche Orientierung erleichtert und Sprache - insbesondere bei Störgeräuschen - einwandfrei erkannt. Deshalb sehen auch die Leistungsträger die beidohrige Versorgung als Regelversorgung an.

Welches Hörsystem zu Ihnen passt, ist abhängig von der Art Ihrer Hörminderung, Ihrer Lebenssituation und den damit verbundenen Wünschen und Notwendigkeiten. Wir von Zickenheiner-Hörsysteme unterstützen Sie gerne dabei, das Gerät auszuwählen, das Ihnen in Ihrer gewohnten Umgebung die bestmöglichen Dienste leistet. Für Ihr Hörsystem gibt es verschiedene Ausstattungsmöglichkeiten.

Bauformen der Hörsysteme

Damit Sie einen Eindruck davon bekommen, wie Ihr Hörsystem aussehen kann, stellen wir Ihnen hier die wichtigsten Bauformen vor:

Hinter-dem-Ohr-Geräte (HdO-Geräte)

Wie der Name schon sagt, ist dieses Hörsystem hinter dem Ohr angebracht, dabei wird es mit einem Winkelstück genau der Ohrmuschel angepasst. Unterhalb des Winkelstücks sitzt das Mikrofon. Trifft der Schall darauf, wird er verstärkt und über einen durchsichtigen Schallschlauch in das Ohrpassstück und dann weiter in den Gehörgang geleitet. Ist die Hörbeeinträchtigung gering, ist kein geschlossenes Ohrpassstück nötig. In diesem Fall bleibt das Ohr offen und man spricht von einer „offenen Versorgung“.

Bei HdO-Geräten ist hochwertige Technologie in einem kleinen, leichten und eleganten Gehäuse untergebracht, das beim Tragen kaum zu spüren ist. Das optische Erscheinungsbild können Sie bei uns ganz nach Ihrem persönlichen Geschmack aussuchen.

Im-Ohr-Geräte (IO-Geräte)

IO-Geräte werden im Ohr getragen. Das eingebaute Mikrofon liegt also genau dort, wo der Schall in das Ohr eintritt. Man unterscheidet zwei Typen von IO-Geräten:

Concha-Geräte (Ohrmuschel-Geräte)

Dieses Hörsystem füllt zum Teil die Ohrmuschel aus und ragt ein Stück in den Gehörgang hinein. In die sichtbaren Teile können Sie nach Ihren Wünschen Schmucksteine oder andere edle Materialien einbringen lassen. Wir stellen Ihnen gerne die Form- und Farbkollektion vor und besprechen mit Ihnen Ihre Gestaltungswünsche.

Gehörgangsgeräte (CIC – Complete In the Channel)

Gehörgangsgeräte stellen die kosmetisch unauffälligste Lösung dar, denn sie werden direkt in den Gehörgang platziert, der dafür eine gewisse Größe haben muss. Lediglich ein kleines Nylonfädchen mit einer Kugel ragt aus der Ohrmuschel heraus und sorgt dafür, dass Sie Ihr Hörsystem gut einsetzen und herausnehmen können.

Leistungsklassen der Hörsysteme

Basisgeräte

Basisgeräte haben eine solide Standardausstattung und verfügen über eine bewährte Technik. Sie werden manuell eingestellt oder über den Computer programmiert. Sie haben eine gute Klangqualität und lassen sich einfach bedienen. Die Lautstärke können Sie am Gerät einstellen.

Komfortgeräte

Komfortgeräte haben eine gehobene Ausstattung. Sie werden mit einem Computer programmiert. Im Gegensatz zu den Basisgeräten besitzen sie einen Sprachprozessor, das heißt sie sind in der Lage zwischen Sprache und Umweltgeräuschen zu differenzieren. Sie zeichnen sich durch eine sehr gute Klangqualität und einfachste Bedienung aus. Die angemessene Lautstärke wird automatisch nachgeregelt, das heißt bei leisen Geräuschen wird der Ton mehr, bei lauten Geräuschen entsprechend weniger verstärkt.

High-Tech-Geräte

Bei High-Tech-Geräten handelt es sich um eine Hörvorsorgung auf höchstem Niveau. Das Klangformat dieser voll-computergesteuerten Hörsysteme hat CD-Qualität. Dabei sind sie höchst einfach zu bedienen. Die Ausstattung mit bis zu drei Mikrofonen sorgt für bestmögliche Sprachverständlichkeit, Störgeräusche werden analysiert und reduziert. Darüber hinaus können Sie zwischen unterschiedlichen Hörprogrammen wählen. Je nachdem, ob Sie also Fernsehen oder sich mit Freunden im Gespräch befinden, können Sie per Knopfdruck Ihr Gerät der Klangsituation anpassen. Die vollautomatische Lautstärkeregelung funktioniert so, wie es beim natürlichen Hören der Fall ist. Für manche der genannten Hörsysteme ist auch eine Fernbedienung erhältlich. Sie können sie in der Handtasche oder Hosentasche bei sich tragen und mit ihr bequem und komfortabel zwischen verschiedenen Hörprogrammen wählen oder die Lautstärke verändern.

Experte für die unterschiedlichen Konstruktionsweisen von Hörsystemen und deren Leistungsumfang sind wir als Hörsysteme-Akustiker. Wir helfen Ihnen die Hörsystembauform zu finden, die Ihnen bei Ihrer Hörminderung und für Ihre Hörerwartungen am besten weiterhilft.

© 2017 Zickenheiner Hörgeräte Lörrach Rheinfelden Hörsysteme
Schriftgröße anpassen