Aktive Gewöhnung an Ihre neue Hörsituation mit Hörsystem

Pro Akustik Hörtraining wichtiger Bestandteil der Hörsystemanpassung

Eine Hörminderung vollzieht sich meist langsam. So ist die Hörminderung mit der Zeit zur 
Hörgewohnheit geworden. Das bedeutet, das Gehirn hat schlichtweg vergessen, wie sich 
bestimmte Geräusche und Klänge angehört haben und es hat verlernt diese zu verarbeiten.
 Mit dem Hörsystem verändert sich die gewohnte Hörsituation. Es optimiert das Klangbild 
so, dass die verbleibenden Haarsinneszellen auf bestimmte Tonhöhen und Frequenzen
wieder ansprechen, damit das Gehirn wieder mit vollständigeren Höreindrücken versorgt
wird. Klänge, die Sie vorher nicht oder leise gehört haben, werden also durch Ihr Hörsystem
 verstärkt. Sie hören sie jetzt lauter als vorher und auf eine andere Art und Weise.

Die
 Hörerinnerung vergleicht das Gehörte mit dem gewohnten Höreindruck und kann die neuen
 ungewohnten Eindrücke noch nicht verarbeiten. Das Gehirn muss sich erst langsam auf das 
bessere Hören einstellen. Mit der Zeit und mit gezielten Hörübungen lernt es, die neuen 
Klänge zu erkennen und zuzuordnen, Sprache wird wieder klarer und deutlicher verstanden. 
Hinzu kommt, dass als eine Alarmfunktion unseres Gehirns neue, unbekannte Klänge
zunächst in den Vordergrund drängen. Das bedeutet, dass Geräusche, die Sie über einen 
längeren Zeitraum nicht wahrgenommen haben, z.B. das Rascheln der Zeitung oder das
 Ticken der Uhr anfangs als störend erlebt werden können. Denn solche Geräusche stuft 
unsere zentrale Wahrnehmung zunächst als unbekannt ein und rückt sie in das Zentrum
 unserer Aufmerksamkeit, obwohl sie tatsächlich momentan nebensächlich sind. Das
 Gehirn muss sich erst umstellen, in der neuen Klangvielfalt selektiv zu hören, d.h. das
 herauszuhören, was wichtig ist und Unwichtiges in den Hintergrund treten zu lassen.

Durch gezielte akustische Stimulation unterstützt das Hörtraining die Verarbeitung des neuen 
Klangbilds und das Verstehen von Sprache in geräuschvoller Umgebung. So wird Schritt für
 Schritt der alte verfälschte Höreindruck durch das neue Hören ersetzt.
 Trainiert werden:


• auditive Aufmerksamkeit

• Hörerinnerung

• selektives Hören (Wichtiges aus Hintergrundgeräuschen heraushören)

• kurze Hörimpulse verstehen

• Wahrnehmung und Differenzierung von Alltagsgeräuschen

• Tonhöhen- und Tonlängenunterscheidung

• Vokal- und Konsonantenunterscheidung

• ein- und mehrsilbige Wörter verstehen

• Ähnlich klingende Wörter unterscheiden

• Ähnlich klingende Sätze unterscheiden

• Betonungen unterscheiden

• Texte verstehen

© 2017 Zickenheiner Hörgeräte Lörrach Rheinfelden Hörtraining Pro Akustik
Schriftgröße anpassen